Brandschutz im Tank- und Gefahrgutlager

Tagung am 19.09.2018 im Haus der Technik, Essen

Tagung Brandschutz im Tanklager

In der gesamten Bundesrepublik Deutschland gibt es zahlreiche Tanklager, in den Flüssigkeiten aufbewahrt werden, die leicht brennbar sind. Beispielsweise Methanol, Benzol, Heizöle, Kerosine, Diesel- und Ottokraftstoffe. Wie gefährlich solche Tanklager sein können, zeigte eine Reihe von Explosionen, die Ende 2005 das Öllager Buncefield, knapp 40 km nördlich von London, erschütterten. Etwa 20 der dort befindlichen Öllager brannten und setzten eine schwarze, giftige Wolke über fast ganz Südost-England frei. Das Gefahrenpotenzial der in solchen Tanklagern befindlichen Stoffe liegt nicht nur in der Brennbarkeit, sondern insbesondere auch in ihrer Eigenschaft, mit Luft Gemische zu bilden, die explosionsfähig sind. Solche Gefahrenherde bedürfen einer besonderen Aufmerksamkeit.

Praktische Lösungen für den Betrieb

An dieser Stelle setzt die Tagung „Brandschutz im Tanklager“ vom Haus der Technik an. Zusammen mit erfahrenen Dozenten diskutieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die möglichen Schutzmaßnahmen in deutschen Raffinerien. Erarbeiten Lösungen für Brandschutzkonzepte für Tanklager in der chemischen Industrie sowie für die Durchführung von Branddetektion, Leckageerkennung und Brandlöschung. Dabei liegt der Fokus der Veranstaltung vor allem in der Anwendbarkeit von praktischen Lösungen im Unternehmen. Insbesondere was die brandschutztechnischen Vorkehrungen an Tanklagern, an Auffangräumen und an Anlagen betrifft. Die Tagung „Brandschutz im Tanklager“ richtet sich vor allem an die Betreiber von Tanklagern, an Fachplaner und Projektingenieure, an die Hersteller von Brandschutzanlagen, an Brandschutzsachverständige und Vertreter von Behörden, an Spezialfachfirmen und an dem Thema Interessierte.

Podiumsdiskussion mit Fachreferenten

Zum Abschluss der Tagung erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, Fragen und Probleme direkt mit den Fachreferenten zu diskutieren. Die Tagung „Brandschutz im Tanklager“ bietet darüber hinaus den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Gelegenheit, untereinander ins Gespräch zu kommen und Erfahrungen auszutauschen. Ein weiterer Fokus der Veranstaltung wird auf das Thema Sicherheitsmanagement und der menschliche Faktor beim Brandschutz im Tanklager gelegt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tagung erhalten auf diese Weise ein umfassendes Bild über die Gefahren und Möglichkeiten beim Brandschutz speziell im Tanklager.

Brandschutz im Tank- und Gefahrgutlager Tagung – Inhalte

Im Dezember 2005 erschütterte rund 40 km von London entfernt eine Serie von Explosionen das dort gelegene Öllager Buncefield. 20 Öltanks brannten und die schwarzen Wolken breiteten sich wie ein giftiger Teppich über den gesamten Südosten des Landes bis hin nach Frankreich aus.

Die Feuerwehr spricht noch heute von der größten Feuerkatastrophe in Europa seit dem Zweiten Weltkrieg. Die Polizei bezeichnete es als Wunder, dass keine Menschen im Feuer umgekommen seien.

Das Haus der Technik in Essen bietet zu dieser Thematik die Tagung „Brandschutz im Tanklager“ an. Hierbei werden folgende Fragen diskutiert:

  • Interessante Erkenntnisse aus der Überwachung von Tankläger
  • Stand der Sicherheitstechnik, Brandszenarien im Tanklagerbrandschutz
  • Mobiles Großbrandbekämpfungssystem einer Raffinierie
  • TUIS und spezielle Lösungen zur Tankbrandbekämpfung
  • Ganzheitliche Sicherheitskonzepte in der Lager- und Transportlogistik eines Chemieparks
  • Sicherheitsabstände zwischen Betriebsbereichen und benachbarten Schutzobjekten
  • Fluorhaltige Schaumlöschmittel – Umweltschutz und gesetzliche Entwicklungen
  • Forschungsaktivitäten zu fluorfreien Feuerlösch-Schaummitteln

Zielsetzung

Die Tagung zielt auf die Anwendbarkeit praktischer Lösungen für den Betrieb, insbesondere auf die brandschutztechnischen Vorkehrungen an Anlagen, Tanklagern und Auffangräumen. Es werden ausführliche Gelegenheiten zum Austausch von Erfahrungen des Brandschutzes mit konkreten Problemlösungen geboten. Am Ende des Seminars wird in Form einer Podiumsdiskussion die Möglichkeit geboten, direkt Fragen an die Referenten zu stellen.

Teilnehmerkreis

Die Veranstaltung richtet sich an Betreiber von Tanklagern, Projektingenieure, Fachplaner, Hersteller von Brandschutzanlagen, Brandschutzsachverständige, Behördenvertreter sowie ausführende Spezialfachfirmen, die nach dem Brand der Tanklager in Buncefield die gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse umsetzen müssen.

Onlinebuchung zur Tagung Brandschutz im Tank- und Gefahrgutlager

Hier finden Sie weitere Details und unsere Onlinebuchung. Seien Sie am 19.09.2018 in Essen dabei, wenn es darum geht, „den großen Knall“ zu verhindern.

Weitere Informationen und Onlinebuchung


Weiterbildungsangebot zum Thema Brandschutz

Aktuelle Brandschutz-Highlights

Entdecken Sie auch unser umfangreiches Angebot aus dem Bereich Brandschutz. Zum Beispiel mit den Essener Brandschutztagen oder dem HDT-Lehrgang Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten.

Weiter zum Bereich Brandschutz


HDT-Veranstaltungssuche

Mit jährlich über 1.500 Veranstaltungen zählt das Weiterbildungsangebot des Haus der Technik (HDT) zu den umfangreichsten überhaupt.

Nutzen Sie unsere leistungsfähige Veranstaltungssuche und entdecken Sie spannende Angebote zu praktisch allen wichtigen Zukunftsthemen – also weit mehr als nur Brand- und Explosionsschutz.