Lehrgang „Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten“

Brandschutzbeauftragter Weiterbildung und Fortbildung

Die Ausbildung und die Qualifikation des Brandschutzbeauftragten sind nach der vfdb-Richtlinie 12-09/01: 2014-08 (03) und nach der DGUV Information 205:003 festgelegt. Nach diesen Normen erfolgt die Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten beim Haus der Technik (HDT) in Essen. Nach diesen Regeln beinhaltet die Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten 64 Unterrichtseinheiten, wobei täglich nicht mehr als zehn Einheiten überschritten werden dürfen. Die Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten, soll sie den Vorschriften entsprechen, dauert wenigstens sieben Tage, die beim HDT ganz entspannt auf zwei Wochen verteilt sind. Übrigens, Institute, die die Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten in weniger als sieben Tagen anbieten, zeigen auf diese Weise, dass sie nicht den Vorschriften entsprechend ausbilden.

Die Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten umfasst die relevanten Themen, die für die verantwortungsvolle Aufgabenerfüllung erforderlich sind. So werden die rechtlichen und technischen Grundlagen der Brandlehre, des baulichen Brandschutzes, des anlagetechnischen Brandschutzes, des organisatorischen Brandschutzes. Weiter werden Explosions- und Brandgefahren fixiert, besondere Brandrisiken aufgezeigt, das Brandschutzmanagement besprochen und die Zusammenarbeit mit Feuerwehren, mit Versicherern und Behörden erläutert. Zur Ausbildung gehören auch praktische Übungen mit Feuerlöscheinrichtungen (handbetätigten) zur Brandbekämpfung. Den Abschluss bilden eine mündliche und eine schriftliche Prüfung.

Weiterbildung für den Brandschutzbeauftragten nach vfdb-Richtlinie

Beim HDT wird der Kurs zum Brandschutzbeauftragten in der ersten Woche von Montag bis Freitag und in Woche zwei von Montag bis Dienstag durchgeführt. Das Wochenende ist dabei unterrichtsfrei. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten auf diese Weise ausreichend Gelegenheit, das Gelernte zu reflektieren. Nach erfolgreichem Ablegen der Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Zertifikat „Brandschutzbeauftragter“. Dieses Zertifikat vom Haus der Technik hat eine besondere Bedeutung, da unsere Lehrgänge zur Ausbildung von Brandschutzbeauftragten sowohl von der Feuerwehr, von den Versicherungen, von Industrie und Unternehmen als auch von Behörden geschätzt und anerkannt werden. Wer unsere Kurse erfolgreich absolviert, darf sich mit Fug und Recht Brandschutzbeauftragter nennen.

Das vom VBBD veröffentlichte Merkblatt zu den Mindestanforderungen der Brandschutzbeauftragten-Ausbildung finden Sie hier.

Neben der Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten bietet das Haus der Technik auch Kurse und Seminare zur Weiter- und Fortbildung von Brandschutzbeauftragten an. Die Fortbildung für Brandschutzbeauftragte ist zwingend erforderlich, wollen sie ihren Status nicht verlieren. Innerhalb von drei Jahren müssen dazu 16 Unterrichtseinheiten absolviert werden. Das Haus der Technik bietet dazu die besten Gelegenheiten. Brandschutzbeauftragte sollte diese Angebote jedoch nicht allein zur Erfüllung der vorgeschrieben Fortbildung nutzen, sondern sich durch die Auffrsichung und Ergänzung ihres Wissens auf ihre verantwortungsvolle Tätigkeit vorbereiten.

Brandschutztechnische Vorrichtungen Seminare und Weiterbildungen

Brandschutzbeauftragter

Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten Lehrgang nach vfdb-Richtlinie 12-09-01:2014-08(03)

Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten

Fortbildung nach vfdb-Richtlinie 12-09/01 in Koblenz

Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten

mit Besuch der Feuerwehr Lübeck Fortbildung nach vfdb-Richtlinie 12-09/01 in Timmendorfer Strand

Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten

Fortbildung nach vfdb-Richtlinie 12-09/01 in Lindau

Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten

Fortbildung nach vfdb-Richtlinie 12-09/01 im Kloster Andechs

Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten

Fortbildung nach vfdb-Richtlinie 12-09/01 in St. Goar

Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten

Fortbildung nach vfdb-Richtlinie 12-09/01 mit Begehung der VELTINS-Arena auf Schalke

Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten

Fortbildung nach vfdb-Richtlinie 12-09/01 in Wolfsburg

Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten

Fortbildung nach vfdb-Richtlinie 12-09/01 mit Besichtigung des Gerry-Weber-Stadions und der AUGUST STORCK KG in Halle


Weiterbildungsangebot zum Thema Brandschutz

Aktuelle Brandschutz-Highlights

Entdecken Sie auch unser umfangreiches Angebot aus dem Bereich Brandschutz. Zum Beispiel mit den Essener Brandschutztagen oder dem HDT-Lehrgang Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten.

Weiter zum Bereich Brandschutz


HDT-Veranstaltungssuche

Mit jährlich über 1.500 Veranstaltungen zählt das Weiterbildungsangebot des Haus der Technik (HDT) zu den umfangreichsten überhaupt.

Nutzen Sie unsere leistungsfähige Veranstaltungssuche und entdecken Sie spannende Angebote zu praktisch allen wichtigen Zukunftsthemen – also weit mehr als nur Brand- und Explosionsschutz.